Segeln

SEGELN 2006

Nach 2-3 Jahren Samstagsjugendgruppe wurde es höchste Zeit: eine gemeinsame Freizeit musste her. Und was schon längere Zeit in den Köpfen der Leiterschafft herum spuckte wurde im August diesen Jahres Wirklichkeit. Das Projekt „Segelfreizeit“ konnte beginnen. Es war Freitag morgen 04.08.06, die Sommerferien hatten längst begonnen. 12 Jugendgruppler und ihre drei Leiter versammelten sich am Gemeindehaus in Markt Erlbach.

 

Schon hier war die Stimmung von Vorfreude und Spannung erfüllt! Nachdem unser gesamtes Gepäck in den drei PKW`s verstaut war konnte es endlich los gehen. Unsere Autos kannten nur noch einen Weg. Und der sollte uns nach ca. 620 km und 7-8 Stunden Fahrtzeit zunächst nach Amsterdam/Niederlande führen. Dieser kleine Zwischenstopp bot uns die Gelegenheit die Hauptstadt Hollands für ca. 2-3 Sunden zu erkunden. Danach ging`s gleich weiter zu unserem eigentlichen Zielort Lelystad (ca. 60 km, Südöstlicher von Amsterdam). Im kleinen, modernen Hafen von Lelystad erwartete uns schon unser Segelschiff, die Deo Volente. In diesem ca. 100 Jahre altem, 27 Meter langem, 5 Meter breitem und 23 Meter hohen Segler konnten wir nun unser gesamtes Mitgebrachtes verstauen! Nachdem es schon ziemlich spät war gab es nur noch eine kleine Einweisung von unserem Skipper und einen gemeinsamen Abendabschluss. Wie sich im Laufe der Zeit herausstellen sollte hatten wir nicht nur mit der „Schiffswahl“, sondern auch mit deren Besatzung, Glück. Außer dem 27 Jährigen Skipper und seiner 19-jährigen Freundin war da nämlich noch der David. Dieser 21 Jährige junge Mann wusste nämlich nicht nur welche Manöver beim Segeln wichtig waren sondern verstand es auch seine gute Laune auf den Rest der Gruppe zu übertragen. So hatten wir immer etwas zum Lachen und gute Laune an Bord! In den kommenden Tagen verlebten wir eine echt geniale Zeit! Neben Abenteuer und Action konnten wir uns auch einfach mal vom Alltag erholen. Die ersten zwei Tage waren sehr sonnig und warm was man von den folgenden nicht unbedingt behaupten konnte! Aber auch das tat der guten Laune keinen Abbruch! Mit Gottes Wort (kleiner Text aus der Bibel) begann unser Tag. Danach machten wir uns über den sehr reich gedeckten Frühstückstisch her! Jeden Tag waren, immer zwei andere Leute, fürs Essen verantwortlich! So konnte sich alle mal als Chefkoch probieren, was allerdings nicht jedem bis zur Vollendung gelungen ist...J Als geistliches Hauptprogramm gab`s jeden Tag eine einstündige Bibelarbeit. Die Botschaft war hier, eine persönliche Entscheidung für Jesus zu treffen! Allgemein gesehen war diese Freizeit eine sehr gute Abwechslung, bei der man nicht nur beim Segelsetzen Hand anlegen konnte sonder auch zu einer total festen Gemeinschaft zusammen gewachsen ist! Dazu trugen auch einige lustige Aktionen wie das Baden im Meer bei Regen, ein gemeinsamer Discobesuch, abendliches Fußballgekicke im Hafen, Kirchweihbesuch oder aber auch zusammen Lobpreis und Gesellschaftsspiel zu machen bei! Jeden Abend versammelten wir uns dann noch einmal um den Tag zu reflektieren und bei einer kleinen Geschichte über alles Mögliche nachzudenken! Da kann man sich denken, dass der Abschied ziemlich schwer fiel! Am letzten Tag waren noch einmal alle gefordert. Das ganze Gepäck musste wieder in Koffer oder Taschen verstaut, und ins Auto befördert werden. Auch das Putzen und Sauber machen an Bord blieb uns leider nicht erspart! Nachdem aber auch der letzte Handgriff getan war wurde es Zeit sich von der Besatzung, dem Schiff und dem Meer zu verabschieden! Von der Heimfahrt gibt es nichts weiter zu berichten, weil fast alle zufrieden und erschöpft im Auto schlummerten (außer den Fahrern).

IMPRESSUM

 

Angaben gemäß § 5 TMG:

CVJM Markt Erlbach e. V.

Am Gehäuwald 19

91459 Markt Erlbach

 

E-Mail: admin@cvjm-markt-erlbach.de

 

DATENSCHUTZ

SPENDENKONTO

 

CVJM Markt Erlbach e.V.

Sparkasse Neustadt/Aisch

IBAN: DE74762510200240527937

BIC: BYLADEM1NEA

 

Wir danken allen Unterstützern unserer Arbeit!

KONTAKT

 

Michael Diez, 1. Vorsitzender

E-Mail: vorstand1@cvjm-markt-erlbach.de